THORSTEN POERSCH Lebt und arbeitet im Ruhrgebiet, malt seit den 80er Jahren. Studium der Kunst und Kunsttherapie in Bochum (1999) und der Malerei an der Universität Dortmund (2002). Er war Meisterschüler und Freund von Prof.Wilfried Polke. Das Archaische, das sich bei Polke ebenso findet wie im Tachismus von Emil Schuhmacher hat Poersch nachhaltig beeinflusst. Er arbeitet mit verschiedenen Materialien, wie Kohle, Asche, Sand, Sumpfkalk, Marmormehl, sowie Pappe und Papier aller Art, zusammen mit Acryl und Pigmenten und bevorzugt Erdfarben, die er gekonnt sparsam einsetzt. http://www.thorstenpoersch.de/